Datenrettung Festplatte – Was ist das?
Datenrettung bezeichnet den Vorgang des Wiederherstellens von defekten, gelöschten oder formatierten Daten. Dabei ist es unerheblich ob die Daten (-fragmente) auf einer oder mehreren Festplatten bzw. auf physisch oder elektronisch defekten Festplatten oder anderen Speichermedien sind.Datenrettung bezeichnet den Vorgang des Wiederherstellens von defekten, gelöschten oder formatierten Daten. Dabei ist es unerheblich ob die Daten (-fragmente) auf einer oder mehreren Festplatten bzw. auf physisch oder elektronisch defekten Festplatten oder anderen Speichermedien sind.

Bei einer Datenrettung wird zunächst eine Analyse angefertigt, die aufzeigen soll, wo und warum die Daten nicht mehr auslesbar sind. Aufgrund dieser Analyse wird ein Datenrettungsvorgang gestartet, der auf die jeweiligen Beschädigungsursachen abgestimmt ist. Dies kann z.B. ein Auswechseln der Schreib- / Leseköpfe im Reinraumlabor sein, wenn eine Festplatte einen Sturzschaden erlitten hat.

CUX IT kooperiert mit einem speziellen Labor mit Reinraumtechnologie, in denen auch defekte Daten von Sturz-, Brand-, Wasser- oder anderweitig zerstörten Festplatten wiederhergestellt werden können.

 

  • Datenrettung von allen Festplatten
    Ein Festplattenlaufwerk wird häufig auch als HDD bezeichnet. Die Abkürzung kommt aus dem Englischen und steht für Hard Disk Drive, kurz HDD. Die Festplatte zählt zu den magnetischen Speichermedien. Sie schreibt Daten auf eine rotierende Scheibe. Die Oberfläche dieser Scheibe wird entsprechend der jeweiligen Information magnetisiert. Durch die Restmagnetisierung (Remananz) werden die Daten gespeichert. Die Daten werden durch die Abtastung der Magnetisierung auf der Oberfläche ausgelesen.
  • mechanische Fehler
    Der oft auch als “Head-Crash” bezeichnete mechanische Schaden bei Festplatten, tritt sehr häufig auf und zählt zu den physischen Schäden. Im Normalbetrieb der Festplatte schweben die Schreib-Leseköpfe knapp über die Datenträgeroberfläche und berühren diese nicht. Wenn nun aber zum Beispiel durch eine Erschütterung doch der Schreib-Lesekopf mit der Datenträgeroberfläche in Berührung kommt, dann kommt es zu dem oben erwähnten “Head-Crash”. Dabei wird die sehr sensible Datenträgeroberfläche beschädigt, meist gehen damit Schleifgeräusche einher.
  • elektronische Fehler
    Alte Datenträger konnte man im Bereich der Elektronik ohne Weiteres reparieren. Datenträger heutzutage werden aus Performancegründen mit einer Firmware optimiert, die von Hersteller zu Hersteller sehr unterschiedlich sein kann. In dieser Firmware sind wichtige Kalibrierungen festgelegt, welche für einen korrekten Festplattenbetrieb unbedingt notwendig sind. Beim Wechsel der Elektronik müssen also immer die Herstellerinformationen beachtet werden. Häufig werden elektronische Schäden durch ein falsches Netzteil hervorgerufen. Durch Überspannung können Bauelemente auf PCB (Elektronik) zerstört werden.
  • logische Fehler
    Diese Fehler grenzen sich zu den anderen Fehlern insofern ab, da es sich hierbei um keine physischen Fehler handelt, sondern um Strukturprobleme, wie gelöschte oder fehlerhafte Systemdateien oder Formatierung der Festplatte. Oft gehen Daten vermeintlich durch einfaches Löschen oder Formatieren verloren.
  • Wie setzen sich die Kosten für eine Datenrettung zusammen?
    Der Preis einer Datenrettung hängt von vielen Faktoren ab. Zuerst einmal muss analysiert werden, welche Fehler vorliegen. Innerhalb der Fehler-Analyse ermitteln wir den Defekt, die Zeitspanne bis zur Wiederherstellung der Daten sowie ein Festpreisangebot. Erstanalysen sind bei uns grundsätzlich mit in der Fehlerdiagnose inbegriffen.

 

Datenrettung SSD
Solid-State-Drives, kurz SSDs genannt, gewinnen zunehmend an Bedeutung gegenüber herkömmlichen Festplatten. Grund dafür ist in erster Linie die elektronische Datenverarbeitung innerhalb der SSD. Somit arbeiten SSDs geräuschlos und entwickeln kaum Wärme. Die Speicherung der Daten geschieht auf sogenannten Flash-Chips.

SSDs sind mechanischen Festplatten gegenüber, in Sachen Performance, weit überlegen und eignen sich besonders für speicherintensive Datenverarbeitung. Weiterhin können SSDs zwar Daten über einen längeren Zeitraum speichern, eigenen sich aufgrund der höheren Anschaffungskosten aber nur bedingt zur Archivierung größerer Datenmengen.

 

Hohe Anforderungen an Technik und Know-how
Datenverlust auf einer SSD hat zumeist einen elektronischen Defekt als Ursache. Ähnlich wie bei USB-Sticks und Speicherkarten werden die Daten bei SSDs über den Controller auf unterschiedliche Speicherchips verteilt. Dies geschieht nach einem proprietären Algorithmus, um die Lebensdauer der SSD zu erhöhen. Nur mit proprietärer Technik vom Hersteller oder über die Originalinterfaces können die Daten ausgelesen werden.

CUX IT und unsere Partner verfügt über das technische Know-how und entsprechende Werkzeuge, um Datenrettungen kostengünstig und schnell durchführen zu können. Hinsichtlich logischer Fehler, kann eine Datenrettung ohne Eingriff in die Elektronik durchgeführt werden und ist in der Regel preiswerter.

 

gelöschte Dateien wiederherstellen
Ohne Computer geht heute nichts mehr. Der PC erleichtert unsere Arbeitswelt extrem. Nicht mehr benötigte Dateien werden einfach gelöscht, es gibt keine Papierberge mehr. Leider ist dieser Vorgang aber nicht immer beabsichtigt, im Alltagsstress kann es durchaus zu versehentlich gelöschten Daten kommen. Solange sie noch im Papierkorb verweilen, ist eine Wiederherstellung ohne Probleme möglich. Doch was passiert, wenn auch der Papierkorb geleert wurde? Dann setzen viele User auf eine Wiederherstellungssoftware aus dem Internet. Doch ist das überhaupt der beste Weg? Nein, denn kostenlose Programme nutzen meist nicht das ganze Potenzial, so dass die Erfolgschancen bedeutend kleiner sind. Sie kommen einfach nicht an einen professionellen Dienstleister heran, der in solch einem Fall die beste Wahl ist.

 

Eine schnelle Reaktion ist enorm wichtig
Was viele nicht wissen ist, dass jeder Mausklick die Chance auf eine erfolgreiche Wiederherstellung mindert. Bereits durch die Installation einer einzigen Software können Daten unwiederbringlich zerstört oder gelöscht werden. Diese Tatsache liegt am Prinzip des Betriebssystems, welches immer die ältesten Daten löscht. Wenn dieser Vorgang bei den betroffenen Dateien eintritt, kann auch ein Fachmann nichts mehr unternehmen. Es verhält sich dann wie bei einer low level formatierten Festplatte. Bei diesem Prozess werden alle gespeicherten Daten unwiederbringlich gelöscht. Die klügere Wahl ist eindeutig ein Dienstleister, denn nur er hat das nötige Werkzeug und Wissen, um dem User bestmöglich zu helfen. Selbstrettungsversuche gehen sehr oft nach hinten los und sind deshalb nicht zu empfehlen.

 

Es kann jedem passieren
Manche Dateien sind wichtiger als andere, vor allem bei zeitaufwendigen oder beruflichen Angelegenheiten ist der Schaden oft sehr groß. Man muss sich nur vorstellen, was passieren kann, wenn eine Datei mit 100 oder mehr Seiten plötzlich und ohne Einwilligung gelöscht wird. Dabei muss es nicht die eigene Schuld sein, Fremde oder Unbefugte können willentlich oder auch versehentlich Daten löschen. Der Reinigungsdienst stößt den Computer um, der Hund bleibt am Kabel hängen und zieht die Festplatte herunter. Wer hat seinen Computer schon jede Sekunde im Blick? Ein weiteres Szenario geht von technischen Fehlern aus. Keine Festplatte ist unverwundbar und kann von einem Tag auf den anderen einen Defekt aufweisen. Wir als Ihr professioneller Datenretter können natürlich auch in solchen Fällen helfen. Als Laie weiß man nicht, welche Möglichkeiten es überhaupt gibt. Nur weil das Gehäuse „zerstört“ aussieht, die Festplatte nicht mehr dreht, müssen nicht unbedingt die darauf gespeicherten Dateien verloren sein. Es lohnt sich in jedem Fall, einen Profi zu konsultieren.

 

SOFORTMAßNAHMEN DATENRETTUNG!!  –  Was Sie bei einem Festplatten defekt beachten sollten!!