Microsoft hat unter seinen Kunden beim November-Update von Windows 10 für einige Verwirrung gesorgt. Die Kunden konnten die Windows-10-Version 1511 überraschenderweise nicht mehr downloaden. Stattdessen bekamen sie die Original-ISOs von der Version 10240 zum Download angeboten.

Über die Gründe hat Microsoft nichts bekannt gegeben. Das Unternehmen bestätigte jedoch das Entfernen der Version 1511 aus dem „Media Creation Tool“. Die Nutzer sollen anstelle des direkten Downloads auf das Windows Update zurückgreifen.

Version 1511 ist das bislang größte Update für Windows 10. Das sogenannte „November-Update“ sollte zahlreiche Fehler beheben, doch bei einigen Nutzern ging dieser Versuch nach hinten los. So wurden beispielsweise ungefragt Programme und Treiber gelöscht. Auch Einstellungen gingen ohne ersichtlichen Grund verloren (wir berichteten).

Quelle: futurezone.at