In der Stadt Pau (Frankreich) ist ein Samsung Galaxy J7 explodiert, wie die Nachrichtenagentur AFP mitteilte. Die Besitzerin hat berichtet, dass sich das Gerät enorm erhitzt hat und sich der hintere Teil des Gerätes wölbte, bis es dann explodierte.

Laut der BILD-Zeitung möchte die Besitzerin Anzeige gegen Samsung erstatten, was fatal für den Konzern wäre. Erst gerade hatte es den Skandal mit dem Flaggschiff Samsung Galaxy Note 7 gegeben, wo die Geräte explodiert sind.

 

Nach einem Rückruf wurden Ersatzgeräte heraus gegeben, die aber das gleiche Problem aufwiesen, so dass die Produktion und der Vertrieb eingestellt wurden. Es ist nicht mehr gestattet, das Samsung Galaxy Note 7 auf Flügen mitzuführen und der Konzern bittet, alle Geräte beim Händler abzugeben.

Quelle: Computerbild.de