Software-Vorstellung: Ein neuer Browser mit Vernetzungsfunktion und dem Namen Biscuit

Software-Vorstellung: Ein neuer Browser mit Vernetzungsfunktion und dem Namen Biscuit

Biscuit vereint einen neuen Webbrowser mit vielen Dienst-Programmen und Funktionen. Unterstützt werden inzwischen 50 Dienste wie z.B. Dropbox, Evernote, Facebook, Gmail, Google Drive, Google Search, Outlook, Teams, Todoist, Zendesk und viele andere.

 

Biscuit lädt diese Dienste nicht automatisch beim Start, sondern erst, wenn Sie einen davon benötigen und starten. Das schont Ihre Ressourcen und Sie behalten den Überblick.

Mehrere Accounts und viele Tabs führen schnell zum Chaos im Browser. Der Browser „Biscuit“ verpackt sämtliche Apps und Onlinedienste in Tabs und erlaubt es Ihnen, ohne Aufwand mit mehreren getrennten Accounts zu surfen, denn Biscuit behält jeden Tab in seinem eigenen Container, was bedeutet, dass Daten nicht zwischen den Tabs übertragen werden, wie das bei den normalen Browsern üblich ist.

 

 

Biscuit ist enorm nützlich und hat das Potential, von Microsoft nachgeahmt oder in Windows integriert zu werden.

Den kostenlosen Download finden Sie auf der Biscuit-Seite  HIER

CUXIT

Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: