Das neue FRITZ!OS 6.50 steht ab sofort für die FRITZ!Box 7490 und demnächst für alle aktuellen FRITZ!Box-Modelle bereit!
Mit dem Update erhalten Sie über 120 neue Funktionen. Dabei überzeugt das Responsive Design ebenso wie die neue Heimnetzübersicht mit zentraler Update-Funktion.
Hier erhalten Sie einen Überblick über alle Erweiterungen.

Neue Features – neues Design

Das neue FRITZ!OS 6.50 bietet Ihnen eine komplett modernisierte Oberfläche im Responsive Design. Die Benutzeroberfläche passt sich im Browser flexibel an die verschiedenen Displays von Smartphone, Tablet, Notebook und Computer an. Egal von welchem Gerät, die Benutzeroberfläche lässt sich gleichermaßen gut einsehen und bedienen.

Die wichtigste Neuerung von FRITZ!OS 6.50 ist die neue Heimnetzübersicht mit zentraler Update-Funktion.

Auf einen Blick sehen Anwender, ob ihre angeschlossenen FRITZ!-Produkte mit der aktuellen Version von FRITZ!OS ausgestattet sind. Sie können Updates direkt von hier aus starten.
Außerdem bietet die Heimnetzübersicht eine Aufräumfunktion, die Ihnen das komfortable Löschen inaktiver Geräte aus der Übersicht der Netzwerkverbindungen ermöglicht.
Eine erweiterte Anzeige gibt Ihnen jetzt genaue Auskünfte der WLAN-Umgebung und die Kindersicherung bietet mit einem Ticketsystem mehr Flexibilität für den Nachwuchs.
Darüber hinaus können Sie Türsprechanlagen nun einfacher einbinden und auch FRITZ!Fon hat neue Funktionen.

Die wichtigsten neuen Funktionen auf einen Blick

Internet

  • Kindersicherung mit Tickets zur Verlängerung der Onlinezeit bei Bedarf
  • Internetzugang über Smartphone oder Mobilfunk-Stick per USB-Tethering automatisch möglich, wenn die DSL-Verbindung unterbrochen wird
  • Anzeige von Restlaufzeit und Einschränkungen bei der Internetnutzung mit fritz.box/surf.lua (Kindersicherung)
  • Eigenen lokalen DNS-Server verwenden (IPv4 und IPv6)

WLAN

  • WLAN-Auslastung des aktuell genutzten Funkkanals
  • WLAN-Autokanalfunktion belegt jetzt die oberen Kanäle im 5-GHz-Band
  • WLAN-Standard im 2.4 GHz Band auf “802.11n+g” gesetzt

Telefonie

  • Unterstützung für IP-Türsprechanlagen
  • Komplette Telefonbücher für eingehende Rufsperren nutzbar
  • Option zum Unterbinden unberechtigter Nutzung von Internettelefonie aus dem Heimnetz (unter “Telefonie / Eigene Rufnummmern / Anschlusseinstellungen”)
  • Rufnummernassistent Telekom und Vodafone – Anlegen mehrerer Rufnummern vereinfacht
  • Migrationsassistent Telekom/Vodafone – Festnetzrufnummern für VoIP übernehmen
  • Bis zu 10 Rufnummern eines VoIP-Anbieters über “Anderer Anbieter” als Gruppe anlegbar/verwaltbar
  • Anbieterprofil “sipgate Anlagenanschluss” hinzugefügt
  • Anbietervorwahlen für Call by Call auch an FRITZ!Boxen im IP-Client-Modus konfigurierbar

FRITZ!Fon C4/MT-F

  • Großschrift im Menü einstellbar
  • Unterstützung von drei neuen Startbildschirmen “Neue Anrufe”, “Anrufbeantworter” und “FRITZ!Box”
  • Beim Abspielen von Mediaplayer-Daten (Musik, Podcast, Radio) am DECT-Handgerät Pause ermöglichen (wie schon bei externem Rendern mit “OK”)
  • Unterstützung des Bildformates PNG und GIF für RSS-Feed, Albumcover, Mediaplayer und Live-Bild

DECT

  • Live-Bild-Verwaltung für FRITZ!Fon im Menü “DECT” hinzugefügt
  • Erweiterte Sicherheit für die DECT-Verbindung
  • Für alle neueren Siemens/Gigaset-Handgeräte: Stumm/Laut in Gesprächssituation anbieten
  • Gigaset: Unterstützung der Übertragung von Telefonbüchern und Einträgen von und zur F!Box

Heimnetz

  • Neue Übersicht des Heimnetzes mit allen angeschlossenen Geräten
  • Zentrale Update-Funktion für alle FRITZ!Geräte im Heimnetz

Smart Home

  • Bis zu 140 freie Schaltpunkte bei der automatischen Schaltung “Wochentäglich”
  • Gruppe durch einen Master schalten
  • Unterstützung des Heizkörperreglers “Comet DECT” der Firma EUROtronic

System

  • Benutzeroberfläche mit neuem Responsive Design
  • Push Service versendet Mail mit Status nach erfolgtem Update (Konfigurierbarkeit noch offen)
  • Push Service “Sicherheit” informiert zu sicherheitsrelevanten Ereignissen

USB/NAS

  • Übernahme am PC gesetzter USB-Laufwerksnamen (erst aktiv nach Setzen von Werkseinstellungen)
  • Verbesserte Kompatibilität zu USB-1.1-Geräten
  • Unterstützung für LTE-Stick Huawei E3372h (Tethering-Mode)

Detaillierte Infos zu diesen und weiteren Funktionen finden Sie auf der AVM Website zu FRITZ!OS 6.50