COVID-19 – Netflix und andere Streamingdienste reduzieren die Datenraten zur Entlastung des Internets

COVID-19 – Netflix und andere Streamingdienste reduzieren die Datenraten zur Entlastung des Internets

Sollte sich der Eine, oder die Andere über eine andere Qualität beim Stream wundern, dann ist dies darauf zurück zu führen, dass wegen „COVID-19Netflix & Co die Datenraten zur Entlastung des Netzes von 60 fps auf 30 fps drosseln.

Die Verantwortlichen von YouTube und Netflix gaben eine Stellungnahme ab. Hier  stellte man klar, dass man das Netz nicht unnötig belasten wolle und daher in der EU die Datenrate vorübergehend auf eine Standard-Auflösung umstelle. Für welchen Zeitraum diese Maßnahme bei YouTube angedacht ist, wurde nicht verraten.

Der EU-Kommissar Thierry Breton und Reed Hastings (Netflix) haben sich dazu entschlossen, die Bitraten für alle Streams in Europa 30 Tage lang zu senken. Mitglieder dürfen sich laut Netflix aber weiterhin auf einen qualitativ hochwertigen Service verlassen.

Der durchschnittliche Datenverkehr beim Internetknoten DE-CIX in Frankfurt ist in den letzten Tagen um rund zehn Prozent gestiegen und gut gerüstet für einen weiteren Anstieg, so die Betreiber.

Ob auch der neue Service von Disney „Disney+„, ein neuer Streaming-Service aus den USA, der gegen Ende des Monats (24.03.2020) in Deutschland startet, ebenfalls mit halber Kraft beginnen wird, ist fraglich.

Bleiben Sie bitte alle Gesund, Ihr Cux IT Team

Mindpromo

Kommentare sind geschlossen.
%d Bloggern gefällt das: