Der Discounter Aldi wird in Belgien ab Juli dieses Jahres seinen Prepaid-Dienst „Aldi Talk“ einstellen. Grund sind neue Anti-Terrorgesetze in Belgien, demnach ist es dort künftig nicht mehr erlaubt, SIM-Karten anonym zu erwerben.

Aldi Belgien sieht sich aber nicht im Stande, eine Identifizierung des Kunden an der Kasse vorzunehmen und stellt den Dienst daher ein. Die belgische Verbraucherorganisation Achat bedauert diesen Schritt sehr, zeigt aber auch Verständnis für die Entscheidung.

Auch in Deutschland gelten an Juli ähnliche Gesetze, der Erwerb von SIM-Karten soll dann voraussichtlich nur noch mit Personalausweis möglich sein. Aldi versichert aber, deswegen seinen Dienst in Deutschland nicht gänzlich einzustellen.

Quelle: chip.de