FWPL wifi

Die Bundesregierung will die Anbieter von öffentlichen WLAN-Zugängen besser schützen und hat deswegen ein verändertes Telemediengesetz verabschiedet. Anbieter von drahtlosen Internetzugängen können künftig für Rechtsverstöße ihrer Kunden nicht mehr belangt werden. Bisher mussten sie als „Störer“ haften, wenn Nutzer im Netz etwa illegale Musikdateien oder Fotos hochladen und verbreiten. Damit sollen unter anderem Hotspots in Städten gestärkt werden.

(mehr …)